Eidg. Schwingfest Estavayer de Lac 2016

Der Einzug am Samstagmorgen in die 52‘000 Zuschauer fassende Arena ist für jeden Schwinger ein spezielles Erlebnis.

 

Samstag

Zum Anschwingen wurde mir Matthias Siegenthaler zugeteilt. Nach einem intensiven Gang wurde dieser nach 6 Minuten abgebrochen – Gestellt. Im zweiten Durchgang gab es gegen Stefan von Büren den ersten Sieg. Gegen den super defensiven Philipp Reusser resultierte nur ein Gestellter – wie bereits im 2. Gang in Burgdorf-, es ist schade, dass ein solches Verhalten von den Kampfrichtern toleriert wird. Zum Abschluss des ersten Tages gelang das zweite Siegeskreuzlein gegen Hersche Martin. Der Anschluss zur Spitze wurde zu diesem Zeitpunkt wegen den fehlenden Maximalnoten verpasst. 

 

Sonntag

Im 5. Gang gegen Nick Alpiger gab es einen weiteren Gestellten. Nun mussten für den sicheren Kranzgewinn 3 Siege gebucht werden. Gegen den Berner Hanspeter Luginbühl konnte die erste Maximalnote 10 geschrieben werden. Ebenfalls gegen den NOS Schwinger Schneider Domenic gelang einen Sieg. Mit dem Nikolaus Wüthrich wurde ein weiterer Berner um den Kranz zugeteilt. Dank Kurz/Gammen gelang der erhoffte Sieg und somit der 3. Eidg. Kranzgewinn.

Am Sonntagabned konnten 5 meiner Gegner mit dem Eidg. Kranz nach Hause fahren.

Trotz des harzigen Startes ein Super-Resultat.

Mit dem Gewinn des 3. Eidg. Kranzes konnte ich zu den früheren Urner Spitzenschwinger Loretz Hans (1972,74,77); Zurfluh Hans I(1964,66,69) und den beiden gebürtigen Urnern jedoch z.T. unter Küssnacht schwingenden Zurfluh Ady(1964,66,69) Zurfluh Theo(1966,69,72) gleichziehen.

 

Für die grosse Unterstützung für diesen Erfolg danke ich den Betreuern, Fans und speziell meiner Familie, nur dank diesem Umfeld ist es möglich die Erfolge zu feiern. 

 

Viele Grüsse